~The Beast within~

Manipulation und Kontrolle waren über Jahre hinweg meine „Gaben“, dass was mich ausmachte. Viele Menschen haben darunter gelitten. Nun treffe ich auf die Person die das, eher unbewusst, nicht zulässt, die ICH sogar dazu angehalten habe öfter ihren Willen durchzusetzen und mich nicht immer gewähren zu lassen, egal welche Mittel ich anwende. Im ersten Moment ist es mir heute nicht aufgefallen…doch dann liege ich da, sehe die Fehler die gescheiterte Manipulation und fühle mich angegriffen. Das Kind in mir, das nach diesen „Geboten“ lebt fühlt sich verletzt, in die Ecke gedrängt. Ängstlich und voller Wut weil seine Methoden nicht greifen, verwandelt es sich in einen Wolf und geht zum Angriff über um wenige Augenblicke bevor es zu spät ist von dem Erwachsenen Kind niedergestreckt zu werden
In solchen Momenten bekomme ich Angst vor mir selbst, Angst davor das ich dem der diese kindlichen „Gebote“ bricht Schmerz zufügen könnte, einfach so im Affekt, ein Ausbruch der Wut.

To be continued

zu lange Pause zwischen dem letzten Satz und dem Versuch weiterzuschreiben

11.4.07 03:51

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen